Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ganzheitlichesicht.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 3 448

Wohnort: Deutschland

Beruf: "Heilberuf"

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. August 2011, 00:13

Campingplatz

Es geht ein Wind von See
und fegt den Himmel sternenklar.
Die junge Frau kümmert's nicht
erregt, wie sie in ihr Handy spricht
und auch nicht das alte Paar,
schweigend vor dem Kerzenlicht.
Zur Nacht dämpfen sich die Laute,
abgesehen vom Lachen junger Leute
und dem Kind, das seine Mutter ruft.
Die Lichter in den Zelten löschen aus,
Schatten schlucken leise Stimmen:
Babyweinen aus einem Wohnwagen,
ein fluchender Mann droht nebenan.
Ein Mädchen auf dem Parkplatz ruft
einsam in die Nacht nach ihrem Freund.
Er antwortet ihr nicht. Sie weint.
Späte Zecher rufen ihr Zoten zu. Sie geht.
Nun lösche auch ich mein Gaslicht,
lege die Feder hin. Schließe das Fenster.
Der Wind frisch auf, ich kann ihn rauschen hören
in den sturmgeneigten Buchen am Ostseeufer.


Michael
Spaltet ein Stück Holz, und ich bin da. Hebt einen Stein auf, und ihr findet mich dort. (apokryph. Evangelium nach Thomas)