Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 3. Dezember 2017, 13:30

Forenbeitrag von: »Michael«

RE: Der Anfang vom Ende her: HEIDENEI!

Zitat von »Michael« Die Mutter beobachtete das Mädchen voller Freude. Doch da beschlich sie eine Sorge, es könnte ihr etwas geschehen oder noch schlimmer, dem Kind. Da fragte sie die alte Frau nach einem weisen Rat. Die aber sagte: "Deine mütterliche Sorge ist so natürlich geworden, wie Sie schon immer unnütz war. Die früheren Anhängerinnen der großen Mutter wussten, dass ihre einzige Aufgabe war, statt sich Sorgen zu machen für sich und ihre Lieben Sorge zu tragen und dem Leben zu vertrauen. W...

Sonntag, 3. Dezember 2017, 12:51

Forenbeitrag von: »Michael«

Der Anfang vom Ende her

Die Mutter beobachtete das Mädchen voller Freude. Doch da beschlich sie eine Sorge, es könnte ihr etwas geschehen oder noch schlimmer, dem Kind. Da fragte sie die alte Frau nach einem weisen Rat. Die aber sagte: "Deine mütterliche Sorge ist so natürlich geworden, wie Sie schon immer unnütz war. Die früheren Anhängerinnen der großen Mutter wussten, dass ihre einzige Aufgabe war, statt sich Sorgen zu machen für sich und ihre Lieben Sorge zu tragen und dem Leben zu vertrauen. Weiter mussten sie nic...

Sonntag, 19. November 2017, 13:37

Forenbeitrag von: »Michael«

Heimat

Ich fragte den Alten auf seiner Bank nach seiner Heimat. Und er sprach: Geflohen bin ich aus meinem Vaterland mit meiner Muttersprache und wenig mehr, aber mit Trauer im Herzen und Zorn und mit Hoffnung auch und mit Mut. Heimat ist, wo meine Enkel leben dürfen und deren Eltern und Großeltern, wo ich etwas tun darf für mich und andere, wo die Sonne wärmt und im Winter ein Ofen, wo Gras grün ist und Wasser frisch und klar, wo die Luft rein ist und voll Vogelgezwitscher, wo Kinder spielen und Alte ...

Sonntag, 19. November 2017, 09:43

Forenbeitrag von: »Michael«

Liebe leben

Hast du von Spanien gehört und von Katalonien? Von Irland, von Reformation? Von Glaubens- und Bürgerkriegen? Sahst du Bilder vom Krieg von Vertreibung und Tod in der Levante und in der arabischen Wüste? Hast du gelesen von den kolonialen Truppen des Geldes die Regenwälder auffressen mit Dörfern und indigenen Völkern? Hast du vom Gottesstaat gehört, von Inquisition und Gericht? Kennst du immer deinen Platz in der Welt von "richtig" und "falsch"? Zentralismus und Separatismus sind das Echo einer a...

Sonntag, 19. November 2017, 09:27

Forenbeitrag von: »Michael«

Grenzen-lose Verbindung

So wie die Grenzenlosigkeit von uns nur wahrgenommen wird, indem wir uns Grenzen geben, so ist Verbindung ohne Individualität sinnlos und Freiheit ohne Verbindlichkeit leer.

Sonntag, 12. November 2017, 16:41

Forenbeitrag von: »Michael«

Der, der Du bist

Ein Schüler fragte seinen Meister: "Wer soll ich sein oder werden? Es gibt so viele Wege und jeder will anscheinend etwas anderes von mir! Wonach soll ich mich ausrichten, wem folgen?" Der Meister antwortete: "Sei am besten, wer und was Du bist. Der Weg zu diesem Ziel ist der Richtige." Darauf der Schüler: "Und wer bin ich? Kannst Du mir das sagen?" "Wenn ich es Dir sagen könnte", antwortete der Meister, "würde es Dir vermutlich wenig nützen. Finde es selbst heraus! Aber einen Hinweis kann ich D...

Sonntag, 22. Oktober 2017, 12:48

Forenbeitrag von: »Michael«

Die freie Liebe von Bruder Martin

Ein Naturwissenschaftler, Dr. Mat und ein Mystiker, Bruder Martin, unterhalten sich über Gott, die Religion, die Liebe und den freien Willen. Dr. Mat.: "Frühere Naturwissenschaftler lehnten die Gottesidee ab, da die Idee von einem Schöpfergott, der richtet und nach dem Tod für die Menschen einen Himmel und eine Hölle offenhält, der Idee des freien Willens widerspricht. Schließlich stellten die Wissenschaftler fest, dass ein höheres Wesen, das sich jeder Messung oder jedem Beweis entzieht, wissen...

Freitag, 20. Oktober 2017, 20:48

Forenbeitrag von: »Michael«

Das harte Herz separiert und zentralisiert

Seit ein paar Jahren streiten Zentralisten und Separatisten heftig. Es kommt während Demonstrationen und Streiks zu Gewaltausbrüchen. Steine fliegen, willkürlichem Vandalismus folgen willkürliche Verhaftungen. Ein Sprecher der Friedensaktivisten, ein alter Priester und Psychotherapeut, wurde von Journalisten, die für jeweils eine der beiden Seiten Partei ergriffen, gefragt, welche Leute er denn nun für die Schuldigen für die Gewaltausbrüche halte. Er antwortete: "Schuldig machen sich alle, die e...

Freitag, 13. Oktober 2017, 23:00

Forenbeitrag von: »Michael«

Trecker

Es bebt der Boden, Es dröhnt im Ohr, Staunend steht Verschreckt davor Der Enkelsohn Und flüstert: Trecker!

Samstag, 30. September 2017, 01:31

Forenbeitrag von: »Michael«

Geschichten für die Seele

In Nablus treffen sich die Männer am Josefsgrab und diskutieren. Die Juden, Samaritaner, Christen und Muslime halten Gott für einen der Ihren, eben für einen Juden, Samariter, Christen oder Muslim. Die Männer waren bei der Frage angekommen, was Gott von den Menschen unterscheide, doch die Antworten überzeugten nicht. Da kommt ein samaritanisches Mädchen dazu und sagt: "Gott hat eine Religion, den Menschen und die Menschen haben viele Götter. Für Gott sind alle Menschen gleich und seine Kinder un...

Freitag, 29. September 2017, 23:59

Forenbeitrag von: »Michael«

Wer ist wie ER?

Wer? keiner! Und doch wollt ihr IHM gleichen und in Wahrheit gleicht ER Euch an weil ER Euch gleich gemacht hat und ER zu Euch kam als Ihr es nicht vermutetet

Freitag, 29. September 2017, 23:55

Forenbeitrag von: »Michael«

Elohim

Als es mich streifte hatte ich es vorher nicht gesehen und nachher nicht gesehen einen Hauch spürend einen Laut hörend ruchbar war ich nicht allein war ein Flügel war ein Windstoß war ein Sturmbraus war ein Feuerschein ist in seiner Engelschar ist allgewaltig gegenwärtig ist ER da

Freitag, 29. September 2017, 23:38

Forenbeitrag von: »Michael«

Scheint die Sonne durch den Staubmantel

Wandelhandel im Sandmantel: es kann manchmal ziemlich staubig sein. Willst du wach sein lad' den Sandmann nicht ein. Willst du sein lass das nicht weg, schalt das Licht ein, sei durch-schein-end und nicht Schein, doch lass das nicht sein lass es nicht schwarz sein und nicht weiß sein lass es grau sein. Lass es sein!

Freitag, 29. September 2017, 21:12

Forenbeitrag von: »Michael«

Echo zeitweise rabenschwarz

schwarzer Rabe>>>>>>>>>>> <<<<<<<<<<<<<<Krähe weiß dort am Grabe>>>>>>>>>>>> <<<<<<<<<<<<<<keiner weiß schwarze Krähe>>>>>>>>>>> <<<<<<<<<<<<<<Rabe weiß keine Farbe>>>>>>>>>>>>> <<<<<<<<<<<<<<keine Feder kein schwarz>>>>>>>>>>>>> <<<<<<<<<<<<<<kein weiß alle denken>>>>>>>>>>>>>> <<<<<<<<<<<<<<keiner weiß wollen schenken>>>>>>>>>> <<<<<<<<<<<<<<jeden Preis fühl das Wesen>>>>>>>>>>> <<<<<<<<<<<<<<hinter Zeit fühl den Raum>>>>>>>>>>> <<<<<<<<<<<<<<sei bereit schwarzer Rabe Krähe weiß dort am Grabe ...

Freitag, 29. September 2017, 01:00

Forenbeitrag von: »Michael«

Geläut der Turmfalken

Zur Erzengelnacht schlagen geflügelte Wesen und die Turmuhr Eins.

Donnerstag, 21. September 2017, 23:34

Forenbeitrag von: »Michael«

2017: Wahlen in Zahlen

Ungerechtigkeit hat viele Gesichter: in unserer reichen, aber sozial erkalteten Gesellschaft drohen Kinder- Familien- und Altersarmut trotz hohem Wirtschaftswachstum auf Kosten der Umwelt und ärmerer Länder. Für Benachteiligte steigt das psychische und körperliche Krankheitsrisiko. Am ehesten stehen junge Eltern für Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Gerechtigkeit ein. Wir benötigen Ältere mit Ausdauer und Erfahrung und Jüngere mit Mut und Gewissen. Und wir benötigen die Frauen, die an der Spitze ...

Samstag, 9. September 2017, 16:26

Forenbeitrag von: »Michael«

Drei Schlüssel auf dem Weg: Wissen > Wollen > Wandeln

Ein Suchender kam in die Beratung. Er erzählte: "Ich komme nicht weiter mit meinem Problem. Ich denke in diese Richtung und auch in andere Richtungen, aber es klappt einfach nicht, was ich mir vorgenommen habe." Sie unterhielten sich eine Weile über die Vorhaben des Ratsuchenden und seine Geschichte dazu. Am Ende fragte sein Gesprächspartner: "Ich habe jetzt viel von Dir gehört. Doch eines habe ich bei all dem noch nicht herausgefunden. Weißt Du, was Du willst?" Der andere stutzte und sagte: "Ic...

Montag, 21. August 2017, 08:45

Forenbeitrag von: »Michael«

Dankbarkeit

Die Therapeutin schaute freundlich in die Runde und bedankte sich bei allen Beteiligten sehr für die Anregungen und die gute Zusammenarbeit. Das hätte ihr sehr geholfen, noch mehr zu lernen und zu verstehen. Die streitbaren Gesprächspartner schauten erst verdutzt und dann erfreut. Nach einem frostigen Beginn erfolgte nun ein warmherziger Abschied. Die junge Praktikantin, die als Co-Therapeutin die Sitzung begleitet und verfolgt hatte, fragte die Therapeutin, wofür und warum sie sich denn bedankt...

Sonntag, 20. August 2017, 17:42

Forenbeitrag von: »Michael«

Letzter Akt

Eine Schauspielerin in ihren "besten Jahren" ging auf dem Höhepunkt ihrer Karriere zu einer Grand Dame des Theaters und des Films und fragte die alte Dame: "Hatten Sie nicht auch Angst vor dem Älterwerden gerade in unserem Beruf? Für mich bedeutet das Alter Angst. Nur wenigen von uns scheint es bestimmt, wie Sie noch so bekannt und so gefragt zu sein. Was bedeutet das Alter für Sie?" "Für mich bedeutet das Alter der letzte Akt", erwiderte die Angesprochene. "Das klingt für mich etwas bedrohlich....